Staufener Altstadtlauf

am 3. Oktober 2016

 5. Lauf im Markgräfler Cup 2016

330 Teilnehmer zum 30. Jubiläum beim Staufener Altstadtlauf

Zum 30. Jubiläum des Staufener Altstadtlaufs erhielt der ausrichtende TV Staufen am 3. Oktober einige Geschenke: unzählige helfende Hände von Stadt, Verein und anderen Freiwilligen sorgten für einen reibungslosen Ablauf, das Wetter tat seinen Teil dazu bei und bot optimale Laufbedingungen,  zahlreiche Zuschauer jubelten entlang der Strecke und feuerten die 330 flotten Paar Läuferbeine an, die über das Kopfsteinpflaster jagten – eine Teilnehmerzahl, die nicht nur wie angegossen zur Jubiläumszahl passt, sondern auch einen neuen Teilnehmerrekord darstellt.

Den Auftakt machten 71 Bambinis, ihnen folgten 62 Schülerinnen und Schüler. Auf der 1 km langen Strecke jubelten Alina Böhler (SC Münstertal, 4:57,10 min) und Fabio Wasmer (ESV Waldshut, 3:50,70 min) über den Sieg bei der U 10. Die männliche U 12 gewann Christian Völker (TuS Lörrach-Stetten, 3:44,60 min). Bei den Mädchen der U 12 konnte sich der TV Staufen gleich über einen Sechsfacherfolg freuen, den Sophia Lehrmann in einer Zeit von 4:25,06 min als Altersklassensiegerin anführte.

Als Schnellste der 23 Jugendlichen erreichten Manuela Kiefer vom TuS Schönau in 6:11 min und Jonas Widder von den Sportfreunden Grißheim in 5:23,90 min nach 1,6 km das Ziel und gewannen somit die weiblich U 14 beziehungsweise die männlich U 16. Die schnellste U 16 Läuferin war Madlen Schelb (SC Münstertal, 7:10, 70 min), der schnellste Läufer der U 14 Maxime Linsenmeier (6:07,50 min).

Mit Svenja Abel und Fritz Koch zeigten sich im historischen Staufener Städtle zwei Gesichter der regionalen Laufelite. Es durfte daher kaum überraschen, dass diese beiden auch überlegen den Gesamtsieg im Hauptlauf über gute 6 km feiern und dem Team Sport 2000 Drescher einen Doppelerfolg bescheren konnten. Auf den ersten beiden Runden wurde Koch noch von Filmon Teklebrhan gejagt. Der Läufer des LC Breisgau musste jedoch abreißen lassen und landete nach Fritz Koch, der mit 19:44,10 min noch unter den 20 Minuten geblieben war, mit 20:03,6 min und somit 6 Sekunden Vorsprung vor dem Vorjahressieger Victor Larisch (SV Waldkirch, 20:09,3 min) auf Platz 2. Auf den weiteren Plätzen folgten der jüngere Larisch-Bruder Balthasar (SV Waldkirch, 20:17,80 min), Dominic Liebisch (PTSV Jahn Freiburg, 20:54,60 min) und Julian Kern (Team Sport 2000 Drescher, 21:06,00 min).

Weniger eng ging es bei den Frauen her. Über eine Minute Vorsprung erlief sich Svenja Abel zur zweitplatzierten Gertrud Wiedemann vom Team Erdinger Alkoholfrei. Die Uhr zeigte lediglich 22:03,40 min an, als sie als erstplatzierte Frau und somit Gesamtelfte von insgesamt 176 Teilnehmern das Ziel erreichte. Stimmungsvoll wurde sie vom Publikum, angetrieben durch Moderator Peter (Pit) Jenniches, begrüßt. Nach 23:06,90 kam Wiedemann ins Ziel und konnte damit weiterhin fleißig Punkte für die Gesamtwertung im Markgräfler Cup sammeln. Bettina Joa vom Lauftreff Schönberg folgte ihr auf dem 3. Platz mit einer Zeit von 24:24,30 min. Die Plätze vier bis sechs belegten die U 18 Läuferin Catharina Burghard (24:38,60 min), Beatrix Beckert (TuS Badenweiler, 24:55,50 min) und Natalie Schilling (DER TEMPOMACHER, 25:25,90 min).

Die Alterssiege trugen mit dem Geburtsjahrgang 1938 Erika Marquardt (Skiclub Weil, 35:14,40 min) sowie bei den Herren Walter Blessing (LT Unterkirnach, 30:54,40 min) und Helmut Kinkel (38:30,90 min) – beide Jahrgang 1939 – davon.

Der TV Staufen spricht allen Helfern nochmals ein großes Dankeschön aus, gratuliert allen Läuferinnen und Läufern zu ihren Leistungen und hofft auf einen mindestens genauso erfolgreichen und schönen 3. Oktober 2017.

Hier geht´s zu den Ergebnissen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
______________________________________________________________________
Rückblick
 
Staufener Stadtlauf 2015
Tolles Wetter, zahlreiche Läufer und ein strahlender Sieger

Am Samstag den 3. Oktober hat der TV Staufen zum 29. Mal den Staufener Altstadtlauf veranstaltet. Dank der Hilfe zahlreicher ehrenamtlicher Helfer wurde es eine sehr gelungene Veranstaltung. Bei perfektem herbstlichem Wetter starteten insgesamt ca. 300 Läufer vom 2-jährigen Bambini bis zum 80-jährigen Gerhard Haustedt (Jg. 1935). Lola Gray (TV Staufen) und Christian Völker (TUS-Lörrach-Stetten) gewannen den 1km langen Schülerlauf. Beim 1,65km langen Jugendlauf waren Carolin Behrens (6:06,4min) vom Faust Gymnasium und Lasse Reuss (5:23,4min) vom TV Staufen siegreich.

Im Hauptlauf versprachen die Meldelisten sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen ein schnelles und spannendes Rennen. Bei den Frauen siegte nach 6km letztlich Stefanie Doll vom SV Kirchzarten in 22:26,7 min deutlich vor Stephanie Schmitz-Weckauf (23:16,4min) und Gertrud Wiedemann (23:25,3). Vom veranstaltenden TV Staufen lief Hanna Schreiner in 24:25,7min auf den fünften Platz. Bei den Männern setzte sich Victor Larisch (Tus Lörrach-Stetten) nach drei Runden deutlich von seinen Verfolgern ab und ließ sich den Vorsprung bis ins Ziel nicht mehr nehmen. Nach 19:26,0min lief er als glücklicher Sieger ein. Bis zum Ende kämpften Dominic Liebisch und Robert Krinke und Platz 2. Letzter hatte schließlich das bessere Finish und erkämpfte sich in 19:52,5min den zweiten Platz mit zwei Sekunden Vorsprung. Auf den weiteren Plätzen folgten Benjamin Hill (Hill Valley), Clemens Lutterbach (VFB Stuttgart), Felix Pauli (LC Breisgau), Kevin Götz (SV Waldkirch) und Philipp Keller (PTSV Jahn Freiburg/SKINFIT).

Das Organisationsteam vom TV Staufen bedankt sich nochmals herzlich bei allen Sponsoren, der Stadt Staufen, den vielen ehrenamtlichen Helfern und den Anwohnern für ihr Verständnis.

 

Hier geht´s zum Artikel aus der Badischen Zeitung.

 

      

   

______________________________________________________________________________

Staufener Stadtlauf 2014

Staufen. Petrus zeigte sich wohlgesonnen und hätte den Läufern, der großen Zuschauerschar und den Organisatoren nur schwer bessere Bedingungen schaffen können: ein herrlicher Spätsommertag mit ungetrübtem Sonnenschein und für Läufer optimalen 20 Grad.

Als erstes waren die Jüngsten gefordert. Ungefähr 50 unter Achtjährige stürmten mit großer Freude los. Ausgepowert aber glücklich erreichten sie nach einer 550 Meter langen Runde durch die historische Altstadt das Ziel auf dem Rathausplatz. Hier wurden sie direkt mit Äpfeln, Urkunden und Medaillen, die sie stolz miteinander verglichen, für ihre sportliche Leistung belohnt.

Die doppelte Strecke hatten die etwas älteren Kinder der U 10 und U 12 zurückzulegen. Der Jubel von Eltern, Freunden und interessierten Touristen, der das Kopfsteinpflaster zum Beben brachte, trug vor den Dritt- und Zweitplatzierten Franzsika Gutmann (SC Münstertal, Jg. 2005) und Alina Herr (TV Neustadt, Jg. 2004) die 2004 geborene Ronja Baum in 3:53 Minuten als erste Schülerin über die Ziellinie. Damit hatte sie auch vor dem erstplatzierten Schüler Leon Münster (TV Tiengen, Jg. 2003), der nach 3:54 Minuten das Ziel erreichte, eine Sekunde Vorsprung. Die Plätze zwei und drei der Schülerklasse gingen an Moritz Gutmann (Jg. 2005) und Noah Mecklenburg (Jg. 2004), die beide für den SC Münstertal starteten.

Drei Runden und damit eine Strecke von 1650 Metern lagen vor den 35 Jugendlichen der U 14 und U 16. Nach einem packenden Verfolgungsrennen musste der lange Zeit vor heimischer Kulisse führende Lasse Reuß (TV Staufen, Jg. 2000) mit 5:20 Minuten Luis-Carlo Winter Lopez (SV Schwarz-Weiß Gottenheim, Jg. 1999), der mit 5:18 Minuten Zweiter wurde, und Jan Haupt (SV Kirchzarten, Jg. 1999) den Vortritt lassen. Dieser siegte mit schnellen 5:12 Minuten. Auch die jungen Damen dieser Altersklassen waren flott unterwegs. Die Schnellste war mit 6:04 Minuten Carolin Behrens (Jg. 2001) aus der Klasse 8e des Faust-Gymnasiums Staufen. Ihr folgten Noemi Schelb (Jg. 2000, SC Münstertal) in 6:11 Minuten und die Staufnerin Lina Behringer (Jg. 2000) in 6:20 Minuten.

Nicht weniger spannend ging es auf den sechs jeweils einen Kilometer langen Runden des Hauptlaufs zu. Wenige Meter nach dem Start setzte sich ein Duo ab, das bis zum Ziel das Feld mit einigen Metern Abstand anführte. Jonathan Herre (Jg. 1976) von der TSG Heilbronn übernahm die Führungsarbeit, musste sich nach einem fulminanten Schlussspurt auf der Zielgeraden allerdings seinem Verfolger Benjamin Hill (Jg. 1985) vom Verein Hill-Valey knapp geschlagen geben. Dessen Siegeszeit betrug 19:55 Minuten. Als erste Frau wurde Gertrud Wiedemann vom TV Pfaffenweiler nach 23:55 Minuten von den Zuschauern im Ziel begrüßt. Von insgesamt 190 gemeldeten Athleten im Hauptlauf erreichten 164 das Ziel.

Besonders erfreulich für den ausrichtenden TV Staufen waren die ca. 45 jugendlichen Starter aus eigenen Reihen, die dreimal den dritten Platz (Alessia Beninati U 10, Lenny Ruther U 12, Lasse Reuß U 16 und Clara Felber U 16) und zwei Mal Platz zwei (Sebastian Schmiederer U 10 und Lina Behringer U 16) erliefen. Im Hauptlauf gab es sogar für alle drei Starter Podestplätze. Philipp Baumann, der fleißig in der Verfolgergruppe mitmischte, stieß wenige Zentimeter vor dem Ziel mit einem anderen Läufer zusammen und sorgte im Zielkanal für spektakuläre Szenen. Der Zusammenstoß hatte glücklicherweise keine schwereren Folgen, sodass er letztlich als strahlender Sieger der M 30 und mit einer Zeit von 21:11 Minuten als Gesamtsechster das Podest besteigen konnte. Den zweiten Podestplatz sicherte sich sein Laufkollege Theo Speyer (Jg. 1982), der nach den sechs Runden in 22:56 Minuten als Fünfzehnter insgesamt und als Zweiter der Altersklasse M 30 das Ziel erreichte. Im Trikot des LC Rothaus startend, mit dem TV Staufen als Stammverein, absolvierte Henrik Düppe (Jg. 1964) in 23:15 Minuten ebenfalls ein schönes Rennen. Er landete damit auf Platz drei der Altersklasse M 50.

Die 350 Teilnehmer waren zwischen zwei und 84 Jahren alt und deckten eine Altersspanne von 82 Jahren ab. Nicht nur diese vier laufenden Generationen sondern auch alle anderweitig Beteiligten blickten am Ende des Tages auf einen erfolgreichen Tag zurück.

 

Für diesen gelungen Tag bedanken wir uns ganz herzlich bei allen fleißigen Helfern des TV Staufen, der Stadt Staufen und den Sponsoren (Schuh- und Sporthaus Haaf, IKA, Sparkasse Staufen-Breisach, Lieler, Kalte Sophie, Stadtwerke Müllheim Staufen, Jeansshop Staufen, Agentur Rappenecker, Markus Zschumme, Brillen Keil, Bike Service Staufen, Cafe Decker)!!!

Hier geht´s ....

zu den Ergebnissen

zum Pressebericht der Badischen Zeitung

zu den Bildern

 

______________________________________________________________________________________

Alle Ergebnisse und Urkunden vom Staufener Stadtlauf 2013 sind online unter http://www.athletics-web.info/mvc/uebersicht.htm abrufbar.
 
Der LaufReport berichtet ausführlich mit Fotos über den Staufener Altstadtlauf 2013 unter www.laufreport.de
 
 
Die Sieger 2013
Hauptlauf
Männer: Benjamin Hill (Bahlingen), Jahrgang 1985, Zeit: 20:19 min
Frauen: Katja Wengert (Vivobarefoot), Jahrgang 1997, Zeit: 24:38 min
 
Jugendlauf
Männliche Jugend: Clemens Lutterbach (TV Staufen), Jahrgang 1998, Zeit: 4:47 min
Weibliche Jugend: Noemi Schelb (SC Münstertal), Jahrgang 2000, Zeit: 6:23 min
 
Schülerlauf
Schüler: Maximilian Federer (Droste Running Team Freiburg), Jahrgang 2002, Zeit: 3:47 min
Schülerinnen: Carina Gutmann (TuS Schönau), Jahrgang 2003, Zeit: 3:54 min

Nach oben